Kirche: Corona-Regeln bleiben unverändert aufrecht

Einige Ende Juli erfolgte Lockerungen im öffentlichen Bereich ändern nichts an den Corona-Regeln für Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen. So ist bei Gottesdiensten in Kirchen weiterhin das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (ab dem Alter von sechs Jahren) verpflichtend. Dies muss so sein, da bei Gottesdiensten die 3-G-Regel nicht kontrolliert wird, damit nicht bestimmte Menschen von vornherein von der Mitfeier eines Gottesdienstes ausgeschlossen wären. Keine Maskenpflicht besteht bei Gottesdiensten unter freiem Himmel. Bei einmaligen religiösen Feiern wie Taufe oder Trauung ist ein Präventionskonzept mit präventionsbeauftragter Person verpflichtend. Händedesinfektion beim Betreten der Kirche ist weiterhin verpflichtend. Mindestabstand und Einschränkungen beim Gesang sind nicht mehr vorgeschrieben.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen