Coronakrise
Gemeinsam unbesiegbar

Resilienz bei Jugendlichen fördern. Ein Workshop des diözesanen Fachbereichs Kinder & Jugend zu einem Problem in der Coronakrise.

Unter dem Motto „Verletzlich, aber unbesiegbar – Resilienz bei Kindern und Jugendlichen fördern“ veranstaltete der Fachbereich Kinder & Jugend am 29. März gemeinsam mit VIVID, der Fachstelle für Suchtprävention, mit 17 TeilnehmerInnen einen Online-Workshop, um die eigene wie auch die Resilienz von Kindern und Jugendlichen zu stärken. Unter Resilienz versteht man das, was einem Kraft gibt, das Leben zu meistern und auch Herausforderndes durchzustehen. Besonders Kinder und Jugendliche leiden unter der andauernden Coronakrise. Viele von ihnen kämpfen mit Motivationsverlust, Einsamkeit und Mutlosigkeit.
Unter der Leitung von Wolfgang Zeyringer von VIVID wurden verschiedene Inputs zum Thema Resilienz gegeben. Abwechslungsreiche Methoden konnten im Plenum wie auch in Kleingruppen ausprobiert werden. Anhand von konkreten Methoden, Aktivitäten und Spielen – wie Freudenlisten, Finger-Qi Gong – bis hin zur Erstellung von „persönlichen Ressourcenteams“ wurden die verschiedensten Methoden zur Stärkung der Resilienz erklärt und erprobt. Dadurch konnten sich die TeilnehmerInnen Fähigkeiten und Methoden aneignen, wie sowohl die eigene Resilienz als auch die von Kindern und Jugendlichen in der Gruppe gefördert werden kann, um somit den Herausforderungen des Lebens gestärkt(er) zu begegnen.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen