Ökumenischen Wochenende
Wer singt, betet doppelt

Spannend wird am 24. und 25. Jänner das Hören von Lobliedern und die geschichtliche Vertiefung an der Uni.
  • Spannend wird am 24. und 25. Jänner das Hören von Lobliedern und die geschichtliche Vertiefung an der Uni.
  • Foto: Foto (Regensburger Domspatzen): KNA
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Wer singt, betet doppelt
Am Ökumenischen Wochenende in Graz erklingt Gottes Lobpreis.

Am 24. und 25. Jänner, am Ende der Gebetswoche für die Einheit der Christen, lädt das Ökumenische Forum Steiermark erneut zum Ökumenischen Wochenende. Als Thema lockt: „Wer singt, betet doppelt. Der Lobpreis Gottes im Leben der Kirche(n)“.
In der Stadtpfarrkirche in der Herrengasse 23 in Graz stellen sich am Freitag, 24. Jänner, ab 18 Uhr einzelne Kirchen mit einer Auswahl ihrer Lobpreisgesänge vor. Altkatholische und Evangelisch-Methodistische Kirche stehen ebenso auf dem Programm wie die Evangelische Kirche, Freikirchen, die Griechisch-Orthodoxe und die Koptisch-Orthodoxe Kirche sowie die Neuapostolische und die Römisch-Katholische Kirche. Der Ökumenische Chor Leibnitz mit Renate Nika wird das Abendlob gestalten, das in eine Agape im Stadtpfarrhof mündet.
„Ganz spannend“ werde es sein, die Unterschiede im Gesang der einzelnen Kirchen herauszuhören, blickt Bruno Gasper voraus („Vorgestellt“ auf Seite 4). Er wird am nächsten Tag als zweiten Teil des Ökumenischen Wochenendes am Samstag, 25. Jänner, die Tagung moderieren, die das Gehörte wissenschaftlich und geschichtlich vertieft. Nach der Einstimmung um 9 Uhr spricht Prof. Dr. Franz Karl Praßl über: „Im Dienste des Wortes – Gesang und Musik in der Liturgie der Kirche(n)“.
Willkommen heißt das Universitätszentrum Theologie, Heinrichstraße 78A.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.