Songs of Spirit – Gib der Bibel deine Stimme
Musik & Bibel

Die Zweitplatzierte Magdalena Schmutz (links) mit ihrer Band beim Finale des Songwettbewerbs „Songs of Spirit – Gib der Bibel deine Stimme“ im Dom im Berg in Graz. Sie singt über die Missstände in der Welt.
  • Die Zweitplatzierte Magdalena Schmutz (links) mit ihrer Band beim Finale des Songwettbewerbs „Songs of Spirit – Gib der Bibel deine Stimme“ im Dom im Berg in Graz. Sie singt über die Missstände in der Welt.
  • Foto: Neuhold
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Beim Songwettbewerb „Songs of Spirit – Gib der Bibel deine Stimme“, ausgeschrieben von der Diözese Graz-Seckau, haben etliche Künstlerinnen und Künstler, SängerInnen und MusikerInnen ihre Kreativität fließen lassen und – inspiriert von biblischen Texten – neue Lieder komponiert. Hier die Lieder der vier Gewinnerinnen und Gewinner und ihre biblischen Inspirationsquellen zum Nachlesen und Meditieren.
Zum Nachhören: Die Gewinner-Songs und alle Einsendungen können Sie unter https://songsofspirit.graz-seckau.at nachhören!

Platz 1
Mein Geliebter hebt an und spricht zu mir: Steh auf, meine Freundin, meine Schöne, so komm doch! Denn vorbei ist der Winter, verrauscht der Regen. Die Blumen erscheinen im Land, die Zeit zum Singen ist da.
Aus dem Hohelied, Kapitel 2, Vers 10–12

Wenn du bleibst
Florian Pfannhofer

Mit einem einzigen Blick
hast du mein Herz geraubt,
wie schön bist du!

Deine Stimme, dein Klang,
so kostbar, so fein.
O komm,
komm
doch zu mir.

Meine Worte lege ich
wie Blumen auf den Weg,
den du gehst, wenn du kommst,
wenn du bleibst.
Alles singt, und alles tanzt,
Freude eilt dir voraus,
auf dem Weg, den du kommst,
wenn du bleibst.

Nichts kommt dir gleich,
ziehst mich zu Dir.
Alles geb ich für dich,
denn Du bringst mich zum Blüh’n,
und ich blühe für Dich,
wie schön bist Du!

Platz 2
Wie lange, HERR, soll ich noch rufen, und du hörst nicht? Ich schreie zu dir: Hilfe, Gewalt! Aber du hilfst nicht. Warum lässt du mich die Macht des Bösen sehen und siehst der Unterdrückung zu? Wohin ich blicke, sehe ich Gewalt und Misshandlung, erhebt sich Zwietracht und Streit.
Aus dem Buch Habakuk, Kapitel 1, Vers 2–3.

Wie lange noch
Magdalena Schmutz

Wie lange noch, Herr, soll ich dich rufen, und du hörst nicht?
Ich brauche dich, muss dich suchen, sag es mir, gibt es am Ende doch noch Licht?

Schreib es auf, sing es, bring es deutlich in die Welt. Warte ab und hab Geduld.
Ich sage dir jetzt, es ist nicht einfach, doch alles kommt zu seiner Zeit.

Doch, Herr, was ist mit all den Menschen, die leiden müssen Tag für Tag
Krankheiten, Kriege, Missstände überall – wer weiß, was da noch kommen mag!?

Platz 3
Der HERR lenkt die Schritte eines jeden. Wie könnte der Mensch seinen Weg verstehen?
Aus dem Buch der Sprichwörter, Kapitel 20, Vers 24

Schritt für Schritt / Korak po korak
Anna-Maria Sagmeister

Wohin führn mich meine Wege? Was wird morgen vor mir sein?
Wie weit ich heut noch weitergehe, das weißt nur du, mein Herr, allein.
Wieso schickst du mir manchmal Kälte? Lässt mich in Dunkelheit verweilen?
Auch wenn ich vieles nicht verstehe, lass mein Vertrauen voll deines sein.

Du leitest mich durchs Leben –
Schritt für Schritt.
Durch Sonnentage und Regen –
Schritt für Schritt.
Weißt alles, was noch auf mich zukommt,
kennst jeden Stopp am Wegesrand.
Du führst mich weiter –
Schritt für Schritt.

Gewinnerin des Online-Votings
Der HERR ist mein Licht und mein Heil: Vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist die Zuflucht meines Lebens: Vor wem sollte mir bangen?Aus Psalm 27, Vers 1

Whom shall we fear
Rose Bartu

We met when we were young and innocent,
searched for our purpose and life’s truth,
traveled afar, explored cultures,
it wasn’t long we chose each other.

The Lord is our light, salvation, whom shall we fear. The Lord is the strength of our life, of whom shall we be afraid.
Pain loss and love,
together we move on,
we carry on together we move on
’cause we are not alone.

Six kids, nine grandkids are our legacy,
we shared our love for god and nature,
we built homes for fourteen families,
we stand for justice and equality

Musik ist für mich …

„Wenn ich Musik höre – ich bekenne, zum Musik-Machen bin ich nicht so geeignet –, dann wachse ich über mich hinaus, dann berühre ich ein Stück weit auch die Wirklichkeit Gottes. Musik ist für mich daher auch immer Verbindung mit dem Ewigen.“
Wilhelm Krautwaschl,
Bischof der Diözese Graz-Seckau

„Musik ist für mich meine Herkunft, ich stamme aus einer Musikerfamilie. Musik ist für mich mein erster Beruf, ich bin ausgebildete Sängerin, und Musik ist für mich jetzt als Bibelwerksdirektorin einer der besten Zugänge, die biblische Botschaft mit allen Sinnen erfahrbar zu machen.“
Elisabeth Birnbaum,
Direktorin Österreichisches Bibelwerk

„Musik ist für mich eine ganz große,
lebenslange Liebe. Ich hab schon früh
angefangen, Musik bewusst zu hören
und auch selber zu machen. Ich könnte
mir mein Leben ohne Musik gar nicht
vorstellen. Sie ist wirklich so das ganz
große Geschenk für die Menschen,
und wir können sie nie bis zu Ende hören.“
Stefan Haider,
Kabarettist und Religionslehrer

„Musik ist für mich meine Berufung.
Musik ist sehr spirituell. Musik kennt
keine Grenzen, verbindet uns alle.
Musik ist für mich Liebe.“
P. Sandesh Manuel,
Franziskaner, Youtuber, Rapper

„Die Kirchenmusik trägt mein Berufsleben und auch meinen Glauben. Dass sie mich mitreißt, mich erhebt und rausreißt aus meinem Alltag. Genauso wie ein Kirchenraum mit seiner Schönheit das kann, so können wir in der Musik erleben, dass es etwas Großes, etwas Göttliches hinter den Dingen gibt – nicht nur aus der Theorie, sondern weil es uns direkt ins Herz geht, weil wir es spüren können. So viel im Glauben können wir nicht in Worte fassen, aber im Singen und Musizieren kann man es ganz direkt spüren. Und darum ist sie so wertvoll, die Kirchenmusik.“
Markus Landerer,Domkapellmeister am Stephansdom/Wien

Was ist Musik für Sie?

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen