Drahtseilakt Überleben

August Hojas bei Vortrag und Diskussion am 30. September in der Caritas-Akademie in der Grazer Keplerstraße.
  • August Hojas bei Vortrag und Diskussion am 30. September in der Caritas-Akademie in der Grazer Keplerstraße.
  • Foto: Caritas
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Sozialunterstützung Neu. Verschlechterungen für Armutsbetroffene.
Die Mobile Integrationsbetreuung der Caritas, welche Konventionsflüchtlinge und subsidiär Schutzberechtige bei Integrationsschritten in der Steiermark begleitet, lud im Zuge des Gesetzesentwurfes Sozialunterstützung Neu zu einer Diskussionsveranstaltung ein. Der Vortragende August Hojas von der Sozialrechtsberatung der Caritas machte auf vorgesehene Änderungen und Streichungen für bereits armutsbetroffene Menschen aufmerksam. Gerade für subsidiär Schutzberechtigte ergäben sich massive Verschlechterungen, da diese gänzlich von der neuen Sozialunterstützung ausgeschlossen werden und nur mehr Leistungen aus der Grundversorgung und Wohnunterstützung erhalten können. Dadurch verkomme die Finanzierung einer Wohnversorgung und des täglichen Lebens zu einem Drahtseilakt.
Stadt- und Gemeinderäte verschiedener Parteien, VertreterInnen der Katholischen Kirche, des ÖIF, der Frauenhäuser, verschiedener NGOs und anderer sozialen Einrichtungen beteiligten sich an der regen Diskussion. Gerade in Zeiten der Corona-Krise dürften überlebenssichernde Leistungsansprüche von Menschen, die darauf angewiesen sind, nicht noch weiter gekürzt werden. Die Mobile Integrationsbetreuung der Caritas fungiert als Sprachrohr und hegt die Hoffnung auf eine Anpassung des Sozialhilfe-Grundsatzgesetzes.

August Hojas
bei Vortrag und Diskussion am 30. September in der Caritas-Akademie in der Grazer Keplerstraße.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen