Kulturverein Etty: P. Josef Meindl in Steyr
Im Einsatz für andere

Er segnete und taufte Kinder im Arbeiterviertel Steyr-Münichholz: P. Josef Meindl, gespielt von Bettina Buchholz. Die Nazis haben den Kirchenbau zwar verboten, er besuchte die Arbeiter/innen zuhause.
  • Er segnete und taufte Kinder im Arbeiterviertel Steyr-Münichholz: P. Josef Meindl, gespielt von Bettina Buchholz. Die Nazis haben den Kirchenbau zwar verboten, er besuchte die Arbeiter/innen zuhause.
  • Foto: oberoesterreichische nachrichten/volker weihbold
  • hochgeladen von KirchenZeitung Redaktion

Sich für andere einsetzen und dabei das eigene Leben riskieren: das hat P. Josef Meindl während der NS-Zeit in Steyr getan. Sein Leben wird nun vom Kulturverein Etty auf die Bühne gebracht.

„Was kann ich für dich tun?“
„Die stillen Menschen gehen immer unter“, sagt Bettina Buchholz. Die Schauspielerin ist in den letzten Jahren in spannenden Rollen auf der Bühne gestanden. Rollen, die nicht sofort ein Massenpublikum erzeugen, die aber in ihrer Dringlichkeit und Intensität überzeugen. Etty Hillesum, Harry Merl, Frère Roger waren einige der Figuren, denen sie Leben eingehaucht hat. Es sind Menschen, die sich für andere eingesetzt haben, für Gerechtigkeit, für eine bessere Welt. Dazu wurde vor einigen Jahren der Kulturverein Etty gegründet, der diese Menschen und ihren Einsatz für das Gute ins Rampenlicht rückt.

Mit den Menschen
Einer von ihnen ist Josef Meindl, Arbeiterseelsorger und Jesuit, der fast in Vergessenheit geraten ist. Er lebte und wirkte von 1903 bis 1979. Trotz widrigster Umstände hat er sich während der NS-Zeit um die Bewohner/innen in Steyr-Münichholz gekümmert und immer wieder Wege gefunden, den Menschen in ihrem Alltag nahe zu sein. Meindl hat dabei schon früh auf die Unterstützung durch Frauen in der Seelsorge gesetzt. Er hat zudem Zwangsarbeiter und KZ-Häftlinge besucht – unter Einsatz seines Lebens. Karl Ramsmaier, Religionslehrer in Steyr, hat dem Pionier der Arbeiterseelsorge P. Josef Meindl anlässlich der Landesausstellung in Steyr eine Broschüre gewidmet, der Kulturverein Etty bringt nun sein Leben unter der Regie von Johannes Neuhauser auf die Bühne, Titel: „Widerstand und Auftrag“. „Als Seelsorger wollte er mit den Menschen und für die Menschen leben. Jesus hatte immer eine Option für die Armen und Marginalisierten. Jesuiten sehen sich ganz klar in der konkreten Nachfolge Jesu. Im Stück zitieren wir aus Bob Dylans aufrüttelndem Gospelsong ‚Are You Ready’ und fragen: ‚Bist Du bereit? Bist Du bereit, dich für Jesus einzusetzen?’“ – Fasziniert ist die Schauspielerin, die fast 20 Jahr lang am Linzer Landestheater fix engagiert war, auch davon, dass Meindl seinen Überzeugungen über 60 Jahre lang treu geblieben ist. „Wo gibt es heute noch Menschen, die sich selbst ein Leben lang treu bleiben und das in aller Stille und Bescheidenheit. Über so ein Leben wollten wir erzählen“, beschreibt Buchholz ihre Motivation. „Es ist unglaublich, wie viel Pater Meindl für andere Menschen geleistet hat. Er fragte nicht: ‚Was bekomme ich? Was bringt mir das?’, sondern: ‚Was kann ich für dich tun?’ Wir dagegen leben heute in einer Zeit des kollektiven Egoismus“, meint Buchholz.

Bereicherung
Dass sie als Frau einen Priester mimt, sieht sie als Bereicherung: „Dies fügt der Person und der Spiritualität Meindls eine ganze besondere Dimension hinzu. In dem das Weibliche hinzukommt, wird sein Leben fühl- und nahbarer.“ Am Samstag, 19. September ist um 18 Uhr Premiere im Bildungshaus Puchberg. Es folgen weitere Termine in Steyr und Linz.«

Info & Karten: BH Puchberg, Tel. 07242 47 537, puchberg@dioezese-linz.at. Weitere Termine: 24. 9., 19.30 Uhr, Museum Arbeitswelt Steyr,
17. 10., Bildungshaus Puchberg, November: Tribüne Linz;
Video: https://vimeo.com/591852470

Autor:

KirchenZeitung Redaktion aus Oberösterreich | KirchenZeitung

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Mehr lesen... Hier finden Sie eine kleine Auswahl. Das gesamte Angebot dazu lesen Sie auf: www.kirchenzeitung.at
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen