Leser/innen-Reise nach Griechenland
Wo Geschichte lebendig wird

Vor dem Parthenon, dem Tempel der Jungfrau

Sicher Kultur erleben

Die Leser/innen-Reise der KirchenZeitung auf den Spuren von Paulus, der Römer und Griechen

Das Wahrzeichen von Athen – die Akropolis – ist nur eines der Ziele unserer Leser/innen-Reise im Herbst 2021. Sie führt zu beeindruckenden Tempel- und Festungsanlagen. Gemeinsame Gottesdienste, spirituelle Zeiten und ein Hotel am Meer laden zum bewussten Erleben und Genießen ein.

Zuerst der Blick auf die Akropolis von der Stadt aus, dann ein Besuch des weltberühmten Hügels: Hier steht der Parthenon, der Tempel der Jungfrau. Im Jahr 447 vor Christus errichtet, hat er eine bewegte Geschichte hinter sich. Immer wieder staunt man über die Baukunst der alten Griechen: Die äußeren 46 Säulen sind 10 Meter hoch. Die Säulen sind in der Mitte verdickt und neigen sich nach innen. So entsteht der Eindruck perfekter Proportionen. Die Geschichte der Akropolis und Athens ist im neuen Akropolismuseum hervorragend dokumentiert. Beim Aeropag unterhalb der Akropolis wandelt man auf den Spuren von Paulus, eine Inschrift in Griechisch erinnert an seine Rede an die Athener (Apostelgeschichte 17, 22–31).

Ausblick
Weiter geht es auf die Halbinsel Peloponnes. Auch dort hat der Apostel Paulus im alten Korinth gelebt und gewirkt. Korinth war eine Handelsstadt mit 300.000 Einwohnern. Der Apollon-Tempel mit dazugehörigem Museum ermöglicht Einblicke in das Leben früherer Zeiten. Der Felsen von Akrokorinth thront über der alten Stadt. Oben befindet sich eine mittelalterliche Festungsanlage. Der herrliche Ausblick über die ganze Landschaft und die Weite des Meeres tut der Seele gut. Dafür sorgen auch die gemeinsamen Gottesdienste und spirituellen Impulse während der Leser/innen-Reise der KirchenZeitung im Herbst 2021.

Leser/innen-Reise
Mehrmals musste die ­Reise nach Griechenland corona­bedingt verschoben ­werden. Nun wird sie von 23. bis 30. Oktober 2021 stattfinden. Zahlreiche Anmeldungen gibt es bereits. Ein Besuch vor Ort zur Planung und Abklärung der Situation ist kürzlich von Biblische Reisen und KirchenZeitung erfolgt. Griechenland ist sehr bedacht, alle Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. In Museen, Kirchen und Tempelanlagen wird auf Abstände und Maskentragen geachtet. „Es zeigt sich, dass das Reisen für vollständig Geimpfte deutlich leichter ist“, meint Andreas Kickinger von Biblische Reisen nach dem Lokalaugenschein.

Info und Anmeldung (Warteliste): Biblische Reisen, Tel. 02243/353 77 23, Martina Steiner.

Autor:

KirchenZeitung Redaktion aus Oberösterreich | KirchenZeitung

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Mehr lesen... Hier finden Sie eine kleine Auswahl. Das gesamte Angebot dazu lesen Sie auf: www.kirchenzeitung.at
Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen