Theologe sieht Chancen für radikale Veränderungen durch das bedingungslose Grundeinkommen
Für eine Welt ohne Privatautobesitz

1.200 Euro pro Monat vom Staat für jeden Österreicher und jede Österreicherin. Ein Volksbegehren, für das bereits fast 80.000 Unterstützungserklärungen gesammelt wurden, macht sich für ein solches bedingungsloses Grundeinkommen stark. Wieso es auch ein Beitrag zur Klimarettung sein könnte, erklärt der Theologe und Buchautor Guido Rüthemann. Lesen Sie mehr unter https://www.kirchenzeitung.at/site/themen/gesellschaftsoziales/fuer-eine-welt-ohne-privatautobesitz-21486

Autor:

KirchenZeitung Redaktion aus Oberösterreich | KirchenZeitung

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Mehr lesen... Hier finden Sie eine kleine Auswahl. Das gesamte Angebot dazu lesen Sie auf: www.kirchenzeitung.at
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen