Sonntag zu Hause feiern
1. Adventsonntag

Die erste Kerze wird entzündet. Der Adventkranz am Foto wurde von Anna Rosenberger, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung der Diözese St. Pölten, mit den Missionskerzen der kfb gestaltet.
  • Die erste Kerze wird entzündet. Der Adventkranz am Foto wurde von Anna Rosenberger, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung der Diözese St. Pölten, mit den Missionskerzen der kfb gestaltet.
  • Foto: Anna Rosenberger
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Einstimmung

  • Bereiten Sie einen Platz zum gemeinsamen Feiern vor (Tischtuch, Bibel …).
  • Stellen Sie den Adventkranz und eventuell, wenn möglich, Weihwasser bereit.
  • Halten Sie zu Beginn dieser Feier ein paar Augenblicke Stille.
  • Beginnen Sie mit dem Kreuzzeichen.

Einführung zum Fest

Am 1. Adventsonntag bringen wir normalerweise unseren Adventkranz in die Kirche zum Segnen. Heuer bitten wir Gott in unserer Familie zu Hause um den Segen für uns und den Adventkranz. Wir bereiten uns auf Weihnachten vor: Gott wird Mensch! Unser Adventkranz ist unser Begleiter in den nächsten Wochen und jeden Sonntag zünden wir eine Kerze mehr an, sodass es bis Weihnachten ganz hell wird. Mit jedem Sonntag brennt ein Licht der Hoffnung mehr und erfüllt unser Zuhause, unsere Dunkelheiten mit hellem Licht.

Adventkranzsegnung

Gott, du Quelle unserer Hoffnung.

In den Dunkelheiten unseres Lebens,
in finsterer Ausweglosigkeit,
wenn in der Natur nichts mehr wächst
und die Sehnsucht nach Licht immer
größer wird, versammeln wir uns im
Advent um einen grünen Kranz und
entzünden immer mehr Lichter.

Damit bereiten wir uns auf das
Weihnachtsfest vor, das Fest,
in dem du, Gott, auf der Erde
in einem kleinen Kind zu atmen begannst.

Dich, Gott, bitten wir: Segne diesen Kranz
und führe uns mit allen zusammen,
die ebenfalls diese Sehnsucht nach Licht
in sich spüren.

Segne diese grünen Zweige,
damit sie uns zu einem
Zeichen der Hoffnung werden
auf ein sinnvolles und geglücktes Leben.

Segne diese Kerzen, damit sie uns zum
Zeichen deines Lichtes werden, das uns
Orientierung und Sicherheit schenkt.

Du, Gott, begleitest uns
in unserem Leben.
Atme in uns, wenn wir das Licht am
Adventkranz betrachten und
deine Botschaft hören.
Lass durch unser Leben
deine Menschlichkeit
Hand und Fuß bekommen.

Jede/r darf sich selber mit dem Weihwasser ein Kreuz auf die Stirn machen und auch der Adventkranz kann mit dem Weihwasser gesegnet und die erste Kerze entzündet werden.

Lied: Wir sagen euch an den lieben Advent
(GL 223 / 1. Strophe)

Impuls zum Evangelium Mk 13,33-37

Aufwachen – wach werden für Gott

Aufwachen, die Zeit ist da!
Wacht auf vom Schlaf der Sicherheit und
Müdigkeit, vom Schlaf der Traurigkeit
und Hoffnungslosigkeit!
Wacht auf! Werdet wach und offen für die
Gegenwart Gottes in eurem Leben.
Für das Dasein Gottes hier und jetzt!
Habt keine Angst!
Auch wenn die jetzige Zeit herausfordernd ist. Gott ist unendliche Barmherzigkeit!
Der liebende Gott erweckt in euch
Sehnsucht nach Liebe und Frieden,
nach wirklichem Leben!
Werdet wachsam für Gottes Barmherzigkeit! Öffnet Herz und Verstand für Gott und lebt so,
dass ihr Gott gefällt!
Wachet und betet allezeit!

Bitten und Dank

  • Wir bitten für alle, die krank oder einsam sind, die sich Sorgen machen um Familie, Freunde, Nachbarn und Bekannte.
  • Wir bitten für alle, die sich schwer tun mit den vielen Herausforderungen, die auf sie
  • einströmen.
  • Wir bitten… Jede/r ist eingeladen, eine Bitte auszusprechen.
  • Wir danken für alle, die sich in den verschiedenen Berufen einsetzen für die Mitmenschen.
  • Wir danken für kleine Aufmerksamkeiten, die wir uns gegenseitig schenken – einen Anruf, ein kleines Geschenk, einen schönen Text …
  • Wir danken … Jede/r ist eingeladen, einen Dank auszusprechen.

Wir sind Kinder Gottes und beten gemeinsam das Vaterunser – im Bewusstsein, dass viele Menschen auf der ganzen Welt so miteinander beten.

Segensgebet

Gott, du liebst uns und schenkst uns mit dem Adventkranz Lichter der Hoffnung.
Segne uns und sei uns nahe.
Segne uns und erhelle unser Herz.
Segne uns und schenke uns Hoffnung.
Segne uns mit deiner Liebe!
Amen.

Inhaltliche Gestaltung:Anna Rosenberger, Elfi Gindl und Mag.a Monika Liedler (kfb)
Text zur Adventkranzsegnung:Veronika Kitzmüller Mag.a, Geistl. Assis­tentin der kfb OÖ

Weitere spirituelle Impulse und Anregungen zu Advent und Weihnachten sowie den kfb-Adventkalender mit wöchentlichen Hauskircheimpulsen finden sich auf der kfb-Homepage http://kfb.dsp.at bzw. der Homepage der Pastoralen Dienste www.pastoraledienste.at

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen