Rundgang
PfarrCaritas-Initiative in Kirchen: „Schritte der Hoffnung“

Peter Bösendorfer, Pfarrer von Amstetten-St. Stephan, Erika Naderer und Christian Köstler, Leiter der diözesanen PfarrCaritas, vor einer der Stationen.
  • Peter Bösendorfer, Pfarrer von Amstetten-St. Stephan, Erika Naderer und Christian Köstler, Leiter der diözesanen PfarrCaritas, vor einer der Stationen.
  • Foto: Wolfgang Zarl
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Unter dem Motto „Schritte der Hoffnung“ lädt die diözesane PfarrCaritas dazu ein, „einen stärkenden und ermutigenden Rundgang durch die Kirche mit inspirierenden Stationen zum Thema Hoffnung“ zu machen. Denn wir würden gerade eine herausfordernde Zeit erleben, so Christian Köstler, Leiter der diözesanen PfarrCaritas. Infolge der Coronakrise suchen Menschen die Caritas auf, „die nie damit gerechnet hätten, die Angebote der Caritas zu benötigen“, berichtet Köstler.

Veränderung, Verunsicherung und die Hoffnung auf eine gute Zukunft würden uns derzeit bewegen und unser Leben ändern. Bei den sechs Stationen, die ohne großen Aufwand an verschiedenen Punkten in der Kirche vorbereitet werden können, haben die Besucher die Gelegenheit, sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Hoffnung aus­zeinanderzusetzen. Für jede Station gibt es vorbereitete Vorschläge zur Gestaltung, auch kleine „Reiseführer“ für die wurden entwickelt.

Bei den einzelnen Stationen können Interessierte Texte mitnehmen, Kerzen entzünden oder „Kärtchen der Hoffnung“ weiterschenken. In diesen Kirchen sind laut der diözesanen PfarrCaritas die „Schritte der Hoffnung“ bisher geplant: Amstetten-St. Stephan, Bad Traunstein, Bärnkopf, Grafenschlag, Grainbrunn, Groß­göttfritz, Großrein­prechts, Gutenbrunn, Judenau, Martinsberg, Sallingberg, Schönbach, Basilika Sonntagberg und Weinburg.
Interessierte Pfarren können Materialien bei Christian Köstler bestellen: E-Mail: christian.koestler@caritas-stpoelten.at oder Tel. 0676/83844315.

Autor:

Wolfgang Zarl aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen