Grabesritter
Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem feierte Einkleidung

Gottesdienst mit feierlicher Einkleidung in der Kremser Piaristenkirche. 1. Reihe v. l.: Hildegard Schaup, Sr. Franziska Madl, Prior Abt Thomas Renner, Iris Adrian, Bernd Adrian, 2. Reihe: Stefan Spevak, Diakon Josef Neuhold, Hr. Ambrosius Straka, Ltd. Komtur Karl Lengheimer, Diakon Harald Steindl, P. Patrick Schöder, Severin Adrian, Lori Prüller, Benedikt Adrian, Michael Prüller.
  • Gottesdienst mit feierlicher Einkleidung in der Kremser Piaristenkirche. 1. Reihe v. l.: Hildegard Schaup, Sr. Franziska Madl, Prior Abt Thomas Renner, Iris Adrian, Bernd Adrian, 2. Reihe: Stefan Spevak, Diakon Josef Neuhold, Hr. Ambrosius Straka, Ltd. Komtur Karl Lengheimer, Diakon Harald Steindl, P. Patrick Schöder, Severin Adrian, Lori Prüller, Benedikt Adrian, Michael Prüller.
  • Foto: Dominik Surböck
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Die traditionelle Jahresabschluss­feier der Ritter und Ordensdamen der Komturei St. Pölten wurde auf Einladung von P. Patrick Schöder OSB, Seelsorger an der Piaristenkirche in Krems, abgehalten.

Der Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem (Grabesritter) hat eine lange Tradition. Der päpstliche Orden steht sowohl Frauen als auch Männern, Laien und Geistlichen offen, die als Christen ein Leben nach den Lehren der Kirche führen und bereit sind, sich mit ihren Kräften für die Menschen im Heiligen Land einzusetzen und auch in ihrer eigenen Umgebung im Sinne der Botschaft Christi als „Zeugen der Auferstehung“ zu wirken.

Bei der Festmesse in der ältesten Kirche der Stadt Krems wurden durch den Prior, Abt Thomas Renner OSB, fünf neue Kandidatinnen und Kandidaten in den Orden aufgenommen: Sr. Franziska Madl, Hildegard Schaup, Iris Adrian, Bernd Adrian und Stefan Spevak.

Nach einem Empfang im Piaristenkollegium führte P. Patrick Schöder, der am 26. September im Linzer Mariendom als Ordensritter feierlich investiert wird, durch die „kleine Schwester des Wiener Stephansdoms“. Das gemütliche Beisammensein endete im barocken Refektorium des Klosters mit einem Festessen für die Gäste, darunter auch „Ordensbruder“ Bischof Alois Schwarz.

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen