Für Kinder erklärt
Geborgen unter Gottes Schutz

"Jona im Bauch des Fisches" von Theresia Füllerer (10), VS Michelhausen. Gemalt für den Bibel-Malwettbewerb der Kirchenzeitung "Kirche bunt".
2Bilder
  • "Jona im Bauch des Fisches" von Theresia Füllerer (10), VS Michelhausen. Gemalt für den Bibel-Malwettbewerb der Kirchenzeitung "Kirche bunt".
  • hochgeladen von Patricia Harant-Schagerl

Du kennst bestimmt die Geschichte von Jona, der von einem großen Fisch verschluckt wurde. Wenn nicht, kannst du die kurze Erzählung in der Bibel, im Buch Jona, nachlesen.
Jona ist über Bord eines Schiffes geworfen worden und wacht im Bauch des Fisches auf. Dort ist es dunkel, aber auch warm und angenehm. Jona fühlt sich geborgen und singt sogar ein Lied über seine Rettung: „In meiner Not rief ich zum HERRN und er erhörte mich“, heißt eine Zeile dieses Lieds. Der Fisch speit Jona schließlich an Land.
Der große Fisch (griechisch „ketos“) könnte ein Wal gewesen sein; das griechische Wort bezeichnet aber auch ein Seeungeheuer. Schon die ersten Chris­ten haben diesen Fisch gerne gemalt, häufig in Gestalt eines Delfins. Bei unserem Bibel-Malwettbewerb hingegen haben die meisten Schüler und Schülerinnen den Fisch als Wal gezeichnet.
Gott beschützte und rettete den Propheten Jona, indem er einen Fisch schickte. Im Bauch dieses Fisches fühlte Jona sich richtig wohl. Jona hat außerdem eine zweite Chance bekommen: Nach einer Fehl­entscheidung war ihm ein neuer Anfang möglich, und er konnte schließlich doch seine Berufung als Prophet leben. Kannst du nachempfinden, wie es dem Jona ergangen ist? Kennst du das auch, dass es manchmal ganz anders kommt, als man sich das ausgedacht hat? Hast du dich schon einmal von Gott beschützt gefühlt?

"Jona im Bauch des Fisches" von Theresia Füllerer (10), VS Michelhausen. Gemalt für den Bibel-Malwettbewerb der Kirchenzeitung "Kirche bunt".
"Jona und der Wal" von Sebastian Binder(10), NMS Pöggstall. Gemalt für den Bibel-Malwettbewerb der Kirchenzeitung "Kirche bunt".
Autor:

Patricia Harant-Schagerl aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen