Hauskirche im Advent
Zweiter Adventsonntag: Engel des Herrn

Das Evangelium vom Engel Gabriel, der zu Maria kommt, um ihr die Geburt Jesu anzukündigen, hat in der katholischen Frömmigkeit tiefe Spurenhinterlassen. Es hat die bekanntesten Gebete, wie das „Gegrüßet seist
du, Maria“ oder den „Engel des Herrn“ geprägt. Etliche Kirchenlieder erzählen das Evangelium nach und in nahezu jeder Kirche gibt es ein Bild, das den Erzengel Gabriel zeigt, wie er zu Maria eilt. Offensichtlich ist der Advent nicht nur eine Zeit des Wartens im Großen, dass die Geschichte mit der Wiederkunft Christi vollendet ist. An der Gestalt Mariens wird uns ein Warten vor Augen gestellt, das viele Menschen, vor allem Eltern, gut kennen. Man erwartet ein Kind, vielleicht sogar das erste. Im besten Fall freut man sich darauf. Man beginnt sein Umfeld neu zu regeln, stellt in der Wohnung einiges um und schafft Raum in jeglicher Hinsicht, um dem neuen Erdenbürger eine behütetes Zuhause zu bereiten. Schon die Erwartung selbst verändert also unser Leben. So ist es mit dem Kommen Gottes. Es ist kein untätiges Warten auf den Tag X. Wer davon ausgeht, dass er vor der Tür steht, findet Kraft, sein Leben neu zu ordnen, um für ihn Platz zu schaffen. Dafür ist Maria ein Vorbild. Sie war voll guter Hoffnung, hat JA gesagt und Gott ermöglicht, in ihr zu wohnen.

Autor:

Sonntag Redaktion aus Kärnten | Sonntag

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen