Die Geschichte eines Lebens: Erzbischof Alois Kothgasser
Biografie als Inspiration

Biograf Martin Kolozs mit dem emeritierten Erzbischof Alois Kothgasser.
2Bilder
  • Biograf Martin Kolozs mit dem emeritierten Erzbischof Alois Kothgasser.
  • Foto: Kolozs
  • hochgeladen von Gerald Gossmann

Im Normalfall erfährt man viel über einen Menschen, dessen Biografie man schreibt; im Glücksfall lernt man dabei noch etwas über sich selbst. Der Schriftsteller, christliche Philosoph und martinus-Kolumnist Martin Kolozs über seine Zusammenarbeit mit dem emeritierten Erzbischof Alois Kothgasser SDB und sein aktuelles Buch „Mein Leben in Stationen“:

Ich hatte schon im Vorfeld über das Leben und Werk von Erzbischof Alois Kothgasser recherchiert, als ich eine Chronik der Bischöfe von Innsbruck verfasste und ihn in diesem Zusammenhang interviewte. Als besagtes Buch erschienen war, und das Ergebnis Erzbischof Alois gefiel, habe ich all meinen Mut zusammengefasst und ihn gefragt, ob er sich vorstellen könnte, mir seine ganze Lebenserinnerung zu erzählen.

Seine Antwort darauf kam nicht sofort, sondern erst nach einigen Wochen in einem Brief, als ich die Hoffnung bereits aufgegeben hatte. Umso mehr war ich von seiner Bereitschaft überrascht und angetan, und es dauerte nicht lange, bis wir uns einen Arbeitsplan zurechtgelegt hatten, der die Tage unserer Treffen, die Gesprächszeiten usw. beinhaltete. Insgesamt haben wir fast ein Jahr in die Entstehung dieses Buches gesteckt, in dem – so lautete unsere Vereinbarung von Anfang an – Erzbischof Alois vollkommen offen über sich, seine Familie, seinen Werdegang und seinen Dienst als Hirte der Diözese Innsbruck sowie der Erzdiözese Salzburg berichtet, wodurch ein Buch entsteht, das mehr ist als nur die Erinnerung an ein langes Leben. Es sollte – so war meine Vorstellung – einen Mensch beschreiben, der von vielen geschätzt und geliebt wird, weil er unverfälscht und aufrichtig er selbst ist.
Der amtierende Erzbischof von Salzburg, Franz Lackner OFM, schreibt dazu in seinem Vorwort: „Persönlich freue ich mich über diese Biografie, weil sie uns einen Men-schen näherbringt, der uns mit vielen Aspekten seines Charakters ein Vorbild sein kann, und dessen Authentizität und Sympathie wie Gottesliebe und Menschenfreundlichkeit ein glaubwürdiges Abbild der Kirche geben, so wie sie uns ursprünglich von Jesus Christus aufgetragen wurde.“ Ganz so habe ich dann auch meine Zusammenarbeit mit Erzbischof Alois erlebt, und während seiner Erzählungen, die immer dankbar für das Erlebte und mit großer Fröhlichkeit dargebracht wurden, einiges über mich selbst, mein Christ- und Menschsein gelernt.

Denn es ist in der Tat so, dass die stärkste Eigenschaft von Erzbischof Alois seine Menschenfreundlichkeit ist, mit der er zuhört, auf sein Gegenüber eingeht und Verständnis hat, für das Auf und Ab, die Stolpersteine und Hürden sowie die Lichtflecken und Schattenseiten des Lebens. Etwas, das nur ein Mensch beherrscht, der sein eigenes Leben nicht glorifiziert oder schönreden will, sondern mit sich ebenso ehrlich umgeht wie mit seiner Umwelt. Die nun vorliegende Biografie ist dafür ein gutes Beispiel, denn worüber Erzbischof Alois darin schreibt, hat er selbst erlebt, durchdacht, empfunden; seine Überzeugungen kommen nicht aus der Theorie, sondern aus seiner Lebenspraxis, und sein Wort hält, weil es nicht in den Wind geschrieben ist, sondern auf einem festen Fundament des Glaubens an Gott und die Menschen beruht. Daran mitgeschrieben zu haben, hat mich persönlich bereichert, und ich wünsche jedem, der das Buch „Alois Kothgasser – Mein Leben in Stationen“ liest, dass er/sie daraus dieselbe Inspiration und Kraft zieht, denn dafür wählen wir uns solche Vorbilder.

Mein Leben in Stationen. Alois Kothgasser, in Zusammenarbeit mit Martin Kolozs,
Tyrolia, 152 Seiten, € 19,95; ISBN: 978-3-7022-3837-7

Biograf Martin Kolozs mit dem emeritierten Erzbischof Alois Kothgasser.
Biografie: Mein Leben in Stationen.
Autor:

Gerald Gossmann aus Burgenland | martinus

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen